Das neue Tierarzneimittelgesetz und die Homöopathie

Am 24.06.2021 hat der Bundestag das Tierarzneimittelgesetz (kurz: TAMG) beschlossen; es tritt am 28.01.2022 in Kraft. Für die Veterinärhomöopathie bedeutet das, dass Tierhalter, Tierheilpraktiker und alle, die nicht Tiermediziner sind, Tieren keine apothekenpflichtigen und frei verkäuflichenHumanarzneimittel (z. B. homöopathische Globuli) ohne eine tierärztliche Verordnung und Behandlungsanweisung verabreichen dürfen. Im Klartext: Als Tierhalter, Tierheilpraktiker, Tierhomöopath, Landwirt,„Das neue Tierarzneimittelgesetz und die Homöopathie“ weiterlesen

Wie läuft eigentlich eine Tierkommunikation ab?

Das ist die Frage, die mir am häufigsten gestellt wird. Deshalb versuche ich hier mal eine Erklärung: Ich führe Tierkommunikationen auf zwei unterschiedlichen Wegen durch – entweder direkt am Tier oder via Foto vom Tier. Grundsätzlich entscheidest du als TierbesitzerIn, welchen Weg wir gehen. Der zweite Weg – also die Tierkommunikation via Foto – empfiehlt„Wie läuft eigentlich eine Tierkommunikation ab?“ weiterlesen

Mein Tier hat sich verletzt – welche Globuli helfen?

Als klassische Homöopathin stehe ich grundsätzlich dafür, ein homöopathisches Arzneimittel individuell für jedes Tier und dessen Beschwerden auszuwählen. Und dennoch gibt es akute Situationen, da ruft man nicht direkt den Tierhomöopathen oder Tierheilpraktiker an, sondern greift selbst in die Stall- oder Hausapotheke. Wichtig ist, dass man sich bei dem Griff in die homöopathische Tierapotheke darüber„Mein Tier hat sich verletzt – welche Globuli helfen?“ weiterlesen

Wo bekomme ich einen Hundewelpen her?

Ist die Entscheidung für einen Hundewelpen erst einmal getroffen und besteht Klarheit darüber, welche Hunderasse zum Besitzer bzw. in die Familie passt, stellt sich direkt die nächste Frage: Wo bekommen wir „unseren“ Hund her? Soll es ein Rassehund sein, denkt man natürlich erst einmal direkt an den Züchter. Wer den Tierschutz unterstützen möchte, erkundigt sich„Wo bekomme ich einen Hundewelpen her?“ weiterlesen

„Dann gib‘ doch einfach ein paar Kügelchen.“

Von Wirkungen und Nebenwirkungen der Homöopathie Kennst du das auch? Dein Tier zeigt leichte Krankheitssymptome – vielleicht ein bisschen Fieber, leichten Durchfall oder ähnliches – es ist Wochenende oder Mittwoch Nachmittag und du möchtest mit den Symptomen nicht zum tierärztlichen Notdienst. Aber so ganz ohne Medikamente möchtest du eben auch nicht….. In dieser Situation höre„„Dann gib‘ doch einfach ein paar Kügelchen.““ weiterlesen

Die Frau hinter der Seite

Schon öfter wurde ich gefragt, wer eigentlich hinter „Wege gemeinsam gehen“ steht und wie ich zu meiner Arbeit mit Tieren und ihren Menschen gekommen bin. Zunächst einmal die basics: Yvonne, Jahrgang 1968, verheiratet, Mutter von zwei erwachsenen Kindern, Oma eines süßen Babymädchens, Küstenkind, Naturliebhaberin, Tiernärrin, Organisationstalent, Nordlicht, Reiterin, Tänzerin, Hörbuchhörerin, Latte macchiato-Junkie, Schokoholic, Dackelverwöherin, Haflingermom„Die Frau hinter der Seite“ weiterlesen

Wie läuft eine Tierhalterberatung eigentlich ab?

Tierhalter nehmen in der Regel Kontakt zu mir auf und wünschen sich eine Beratung, weil ihr Tier ein Verhalten zeigt, dass vom Tierhalter als problematisch empfunden wird, z. B. der Hund zieht immer an der Leine, der Hamster rupft sich Fell aus, das Pferd lässt sich nicht aufhalftern. Der Tierhalter möchte dieses Thema nicht durch„Wie läuft eine Tierhalterberatung eigentlich ab?“ weiterlesen